Tierheilpraxis Marion Fünfrocken

Ist die Homöopathie eine Therapie für "Jedermann"?


Es gibt heute viele Bücher zur homöopathischen Selbstbehandlung in jedem Buchladen zu kaufen.

In einigen Fällen mag die eigene Behandlung Ihres Tieres sinnvoll sein, auch wenn eine objektive Beurteilung des eigenen Tieres oft sehr schwer oder gar unmöglich ist.
Die Homöopathie unterliegt jedoch gewissen Gesetzmäßigkeiten, die Hahnemann in seinem "Organon der Heilkunst" (die Bibel der Homöopathen) aufgestellt hat, die jeder seriös arbeitende klassische Homöopath kennt und nach denen er arbeitet. Dies heißt auch, einen Heilungsverlauf beurteilen zu können und die Entscheidung zu treffen, ob das verordnete Mittel noch passt, ob es noch arbeitet oder ob gar ein neues Mittel angezeigt ist.

Ein Laie kann dies oft schwer beurteilen und im Gegensatz zu der herkömmlichen Meinung "wenns nicht passt, dann macht das nichts", kann ein falsch verabreichtes Mittel die Symptome, die zu dem passenden Mittel führen, verschleiern oder gar eine weitere Heilung durch die Homöopathie unmöglich machen.
Selbst wenn Sie das passende Mittel gefunden und verabreicht haben, kann u.U. ein Heilungsverlauf in Gang gesetzt werden, den ein Laie oftmals nicht erkennt, falsch deutet und entsprechend falsch handelt.

Zum Beispiel: Sie geben Ihrem Tier, weil Sie das so in einem Buch gelesen haben, ein Mittel und anstatt dass eine Heilung auftritt, werden die Symptome schlimmer und/oder es kommen plötzlich Hautausschläge heraus, die das Tier evtl. früher einmal hatte und hier durch Salben behandelt wurden. Sie sind erschreckt und gehen zum Tierarzt, damit das Jucken aufhört und dem Tier geholfen wird, es bekommt vielleicht Antibiotika und Cortison.
Was ist passiert?
Das Mittel war wahrscheinlich richtig und hat das alte Leiden, den Hautausschlag, erneut zum Vorschein gebracht, damit er jetzt endlich ausheilen kann. Denn von außen behandelte Hautleiden werden lediglich unterdrückt, selten jedoch wirklich geheilt. Hätten Sie entweder abgewartet oder ein Folgemittel oder ein unterstützendes Mittel gegeben, wäre er mit großer Wahrscheinlichkeit endgültig abgeheilt. Nun jedoch wird er erneut durch die Salben unterdrückt.

Die richtige Anwendung homöopathischer Arzneimittel erfordert fundierte Kenntnisse der Homöopathie und gehört daher in die Hände erfahrener Therapeuten.