Tierheilpraxis Marion Fünfrocken
Homöopathische Verreibungen

Samuel Hahnemann, Begründer der Homöopathie, hat neben seinen Studien und seiner Praxistätigkeit seine homöopathischen Arzneimittel selbst hergestellt. Er entwickelte über Jahre ein Verfahren, welches ihm ermöglichte, die Essenz/Information des Mittels freizulegen, die sog. Homöopathische Verreibung. Hierbei wird eine genaue Gewichtseinheit eines z.B. pflanzlichen Stoffes in einem genau festgelegten Mischungsverhältnis mit Milchzucker vermengt und in der Regel über drei Stufen (C1 bis C3) in einem genau festgelegtem Minutenabstand gerieben und geschabt. Dabei dauert jede Verreibestufe ca. 1 Stunde.
Bei einer homöopathischen Blindverreibung ist das Mittel nur den Senimarleiterinnen bekannt, nicht den Teilnehmern. Die Verreibung erfolgt nach den Richtlinien Hahnemanns.



Wer einmal erleben möchte, wie Hahnemann zu seiner Zeit die Mittel selbst hergestellt hat, der sollte es sich nicht entgehen lassen, an einem homöopathischen Verreibeseminar teilzunehmen. Das Mittel wird in all seiner Vielfalt erlebt. Dies kann sich in körperlichen, aber auch in psychischen Symptomen äussern.
Daher ist es immer wieder spannend, welche Botschaft uns ein Mittel während einer Verreibung mitteilt und es ist mehr als verblüffend, wieviele Teilnehmer gleiche Empfindungen oder Symptome haben. Oft zeigen sich auch Symptome, wie sie in den Arzneimittellehren, bzw. in der Materia Medica nicht zu finden sind, weshalb es umso wichtiger ist, auch auf diese Art und Weise ein Mittel zu prüfen. Einige Teilnehmer erfahren während einer homöopathischen Verreibung auch eine eigene Therapie, bzw. Verarbeitung eigener Themen und Therapeuten werden feiner in ihrem (Er-)Spüren und Empfinden, was ihnen bei ihrer Arbeit unschätzbare Dienste erweisen kann.

Wir lassen Sie auch nach dem Seminar nicht alleine. Wenn eigene Themen zum verriebenen Mittel auftreten (ähnlich wie bei einer Familienaufstellung), ist eine Beratung jederzeit möglich.

Im Anschluss eines Seminares werden alle Symptome zusammengefasst. Sie erhalten am Tag des Seminares eine Mappe mit Informationen über das verriebene Mittel und nach ca. 2-3 Wochen das Protokoll zugeschickt.

Wenn Sie Interesse haben, dann dürfen Sie mich jederzeit anrufen oder das anliegende Formular an mich senden.

Meine Kollegin Sabine Lankau und ich sind auch gerne dazu bereit bei entsprechender Teilnehmerzahl (mind. 8 Tielnehmer) vor Ort bei Ihnen ein Verreibeseminar mit Ihnen durchzuführen. Geeignete Räumlichkeiten sind dabei vor Ort zu stellen.

Dieses Seminar dient nicht der Herstellung und Verwendung von Arzneimitteln, welches nur Apothekern gestattet ist!

Informieren Sie sich über unsere aktuellen Seminartermine und füllen bei Interesse das Anmeldeformular aus.