Tierheilpraxis Marion Fünfrocken

Wann kann die Homöopathie eingesetzt werden



Grundsätzlich ist die Homöopathie fähig, nahezu alle Krankheiten entweder aufzuhalten, bzw. stabil zu halten oder zu heilen (bei schweren Erkrankungen wie beispielsweise Krebs unter bestimmten Voraussetzungen).



  • Hauterkrankungen
  • Arthrosen und andere Gelenkerkrankungen
  • Herzerkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen (z. B. Diabetes)
  • Verhaltensauffälligkeiten (z. B. Aggressionen, Ängstlichkeit)
  • entzündliche Prozesse (z. B. Abszesse, Blasen-, Ohren-, Bindehautentzündungen)
  • Lähmungen
  • Inkontinenzen
  • Infektionskrankheiten (sofern sie durch einen THP behandelbar sind, z.B. Zwingerhusten)
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes
  • Erkrankungen der Atmungsorgane
  • Störungen im Hormonhaushalt (z. B. Fruchtbarkeitsstörungen, Läufigkeitsstörungen)
  • wiederkehrende Erkrankungen (z. B. Allergien)
  • Tumore aller Art, auch Krebs
  • Sterbebegleitung